Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is EstateLite Plone Theme
Sie sind hier: Startseite

Vereinsnachrichten

Anfänger- und Wiedereinsteiger-Clubkreis Donnerstags 20-22 Uhr.
Einstieg jederzeit möglich — 4 Wochen kostenlos schnuppern.


Silvesterball 2017: Feiern Sie mit uns in festlichem Ambiente den Jahreswechsel!
Schwingen Sie das Tanzbein, genießen Sie ein abwechslungsreiches Showprogramm und ein reichhaltiges kaltes & warmes Buffet, das keine Wünsche offen lässt.

Horst & Kerstin Stepuhn überzeugen in Paris

12.11.2017 - Paris (Frankreich)

Am vergangenen Wochenende starteten Horst & Kerstin Stepuhn beim "Saphir Cup Paris" in der französischen Hauptstadt. Gleich zwei internationale Turniere standen auf ihrem Plan.

Im WDSF Standardturnier der Senioren II erreichten Kerstin und Horst das Viertelfinale und schlossen das Turnier als zweitbestes DTV-Paar auf dem 19. Platz ab. International ist das ein sehr gutes Ergebnis.

Im anschließenden WDSF Standardturnier der Senioren III lief es für die beiden noch besser. 38 Paare starteten in der Vorrunde, in der Horst und Kerstin bereits sehr positiv auffielen. Dank ihres guten Tanzens konnten die beiden viele Paare hinter sich lassen und verpassten nur knapp die Qualifikation für das Semifinale (13 Paare). Sie belegten Platz 15. Damit schlossen sie auch dieses Turnier als zweitbestes DTV-Paar ab.

Herzlichen Glückwunsch!


stepuhn_stepuhn_wdsf_open_sen_ii_std_paris_20171112_fotocredit_privat.jpg

Finale für Dörlitz & Daskalova

12.11.2017 - Usti nad Labem (Tschechien)

Usti nad Labem - was sich mehr wie ein lateinisches Gebet im Sonntagsgottesdienst anhört war vielmehr der tschechische Austragungsort des WDSF Int. Open Lateinturniers, an dem Vinzenz Dörlitz & Albena Daskalova am vergangenen Wochenende teilnahmen. Insgesamt vier deutsche Paare gingen neben 42 weiteren Paaren im international besetzten Starterfeld an den Start.

Erst am vorangegangenen Wochenende konnten sich Albena und Vinzenz beim World Open Lateinturnier in Slowenien auf Rang 13 tanzen und hatten damit einmal mehr bewiesen, dass sie einem starken internationalen Starterfeld gewachsen sind. Dies bestätigten sie nun auch in Tschechien. Von der Vorrunde tanzten sie sich über eine Zwischenrunde bis ins Semifinale. Im Semifinale war der Druck der Konkurrenz schon sehr groß, jedoch ließen sich Albena und Vinzenz davon nicht beirren. Mit dynamischem und doch technisch sehr feinem Tanzen erhielten sie (noch immer) 47 von 65 möglichen Kreuzen und konnten sich somit für das Finale qualifizieren.

In der Final-Samba mussten die beiden knapp noch mit dem 6. Rang vorlieb nehmen. Ab dem folgenden Chacha ging es dann aber "bergauf". Im Chacha belegten sie Rang 5 und konnten in der Rumba sogar den 4. Rang mit sieben Wertungen von 1-4 erreichen. Mit zwei fünften Plätzen im Pasodoble und Jive belegten Vinzenz Dörlitz & Albena Daskalova am Ende den 5. Platz und dürfen damit eine weitere Finalplatzierung für sich verbuchen. 

➡️  DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT

Nach dem Turnier ging es für die beiden dann auch direkt weiter nach Ludwigsburg. Dort nehmen die beiden am Training des "TEAM 13" statt und trainieren mit den Paaren der deutschen Latein-Spitze. Als "Abschluss" dieses Camps steht am kommenden Wochenende die Teilnahme am WDSF World Open Lateinturnier im österreichischen Wien auf dem Plan. Unsere Daumen sind - natürlich - weiterhin gedrückt! 

 

doerlitz_daskalova_wdsf_int_open_lat_tschechien_20171112_fotocredit_privat.jpg
Vinzenz Dörlitz & Albena Daskalova belegten Platz 5 im WDSF Int. Open Lateinturnier
(Foto: Privat)

19 Turnierstarts bei OWL tanzt 2017

11./12.11.2017 - Bielefeld

Auch in diesem Jahr waren die TD Standard- & Lateinpaare bei "OWL tanzt" in Bielefeld wieder sehr aktiv. Insgesamt waren bei 15 (!!!) verschiedenen Turnieren TD-Paare vertreten, teilweise waren auch mehrere Paare in einem Turnier am Start.

Besonders viel vorgenommen und sehr erfolgreich unterwegs waren unter anderem Umut Altun & Anna Schäfer. Sie starteten gleich bei fünf verschiedenen Turnieren, wobei sie viermal das Finale erreichen konnten. Sehr gut!
Im Turnier der Junioren II C Latein lief es besonders gut. 14 Paare gingen hier am Samstag an den Start. Anna und Umut konnten sich souverän für das Finale qualifizieren und präsentierten sich auch hier hochkonzentriert. Mit ihrem guten Tanzen ließen sie der Konkurrenz keine Chance und durften sich am Ende über vier gewonnene Tänze und den 1. Platz 🏆 freuen.

Ebenfalls über einen Turniersieg freuen durften sich am Samstag Christian Vogelsang & Ute Bien-Vogelsang. Sie konnten das Turnier der SEN III C Standard für sich entscheiden. Im anschließenden Turnier der B-Klasse erreichten sie zudem das Finale und wurden Dritte.
Und um zu beweisen, dass der Turniersieg von Samstag kein Zufall war, wiederholten sie diesen Erfolg am Sonntag und erreichten auch hier den 1. Platz 🏆. Eine sehr gute Ausbeute!

Angespornt durch die gute Leistung ihrer Vereinskameraden und nach guten Trainingswochen gingen Wolfgang Göbel & Jutta Spiess am Sonntag im Turnier der SEN III B Standard auf das Parkett. Auch sie qualifizierten sich für das Finale und während die anderen Paare sich um die Plätze duellierten, führten Jutta und Wolfgang das Feld souverän an. Dies spiegelte sich am Ende auch in der Wertung wieder: 1. Platz! 🏆

Ebenfalls gut lief es für Hilmar Schadrack & Mona Lachmann, die in Bielefeld ihre ersten gemeinsamen Turniere absolvierten. Am Samstag schienen beide im Turnier der HGR C Standard noch etwas nervös zu sein (11.-12. Platz). Davon war am darauffolgenden Sonntag jedoch nichts mehr zu spüren. Sie präsentierten eine gute Technik und hatten eine gute Ausstrahlung auf der Fläche. Dies machte auch das Ergebnis am Sonntag deutlich: Mit dem 7. Platz verbesserten sich die beiden auf Anhieb und verpassten nur denkbar knapp die Endrunde.

 

🚩 DIE ERGEBNISSE IN DER ÜBERSICHT:
➡️ SAMSTAG (11.11.2017)

JUNIOREN I D STANDARD
• Umut Altun / Anna Schäfer - 2. Platz

JUNIOREN II D STANDARD
• Umut Altun / Anna Schäfer - 7. - 8. Platz

HGR C STANDARD
• Hilmar Schadrack / Mona Lachmann - 11. - 12. Platz
• Alexander von Lennep / Lena Vignold - 15. Platz

SEN III C STANDARD
• Christian Vogelsang / Ute Bien-Vogelsang - 1. Platz 🏆

SEN III B STANDARD
• Christian Vogelsang / Ute Bien-Vogelsang - 3. Platz

SEN III S STANDARD
• Bernd Früh / Renata Früh - 8. Platz

JUN I C LATEIN
• Umut Altun / Anna Schäfer - 4. Platz

JUN II C LATEIN
• Umut Altun / Anna Schäfer - 1. Platz 🏆

HGR B LATEIN
• Timo Kennel / Katharina Snigirev - 2. Platz
• Alexander von Lennep / Lena Vignold - 11. Platz

➡️ SONNTAG (12.11.2017)

HGR C STANDARD
• Hilmar Schadrack / Mona Lachmann - 7. Platz
• Alexander von Lennep / Lena Vignold - 15. Platz

SEN III C STANDARD
• Christian Vogelsang / Ute Bien-Vogelsang - 1. Platz 🏆

SEN III B STANDARD
• Wolfgang Göbel / Jutta Spiess - 1. Platz 🏆

SEN III A STANDARD
• Wolfgang Göbel / Jutta Spiess - 5. Platz

JUN I C LATEIN
• Umut Altun / Anna Schäfer - 2. Platz

HGR B LATEIN
• Timo Kennel / Katarina Snigirev - 2. Platz
• Alexander von Lennep / Lena Vignold - 9. Platz

 

 


Timo Kennel & Katharina Snigirev freuten sich über die beiden 2. Plätze in Bielefeld
(Foto: Privat)

Weltmeisterschaft SEN II Latein

11.11.2017 - Bilbao (Spanien)

Mehrere deutsche Paare machten sich am letzten Wochenende auf den Weg ins spanische Bilbao - nicht wegen des schönen spanischen Wetters, sondern um dort an der WDSF Weltmeisterschaft der Senioren II Latein teilzunehmen. Insgesamt 95 Paare, darunter 19 DTV-Paare, standen in der Vorrunde auf dem Parkett.

Markus Völker und Wilhelmine Wolff waren für den TD Düsseldorf am Start. Erst vor einer Woche - quasi als "Generalprobe" für die Weltmeisterschaft - hatten Wilhelmine und Markus ein WDSF-Turnier SEN II in Dresden getanzt und sich dort sehr gut präsentiert. In Dresden beendeten sie das Turnier im Finale auf dem 6. Rang.
Auch in Bilbao zeigten die beiden eine gute Leistung in der Vorrunde. Während andere Paare noch nicht sehr überzeugend ins Turnier starteten, waren die beiden von Beginn an "wach und voll dabei". Dies belohnte das internationale Wertungsgericht mit der Qualifikation für die nächste Runde. 

In der Zwischenrunde wurde dann schnell deutlich, dass das Leistungsniveau nun bereits sehr hoch liegt. Davon ließen sich Markus und Wilhelmine jedoch nicht beirren. Auch in der Zwischenrunde tanzten sie konzentriert und dynamisch. Am Ende fehlte jedoch nur wenig für den Sprung ins Viertelfinale. Markus Völker und Wilhelmine Wolff platzierten sich bei dieser Weltmeisterschaft auf dem sehr guten 33. Platz. Damit waren sie 6.-bestes DTV-Paar an diesem Tag (von insg. 19 DTV-Paaren).

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

➡️  DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT



Markus Völker & Wilhelmine Wolff zusammen mit ihrer Trainerin Petra Matschullat-Horn (Mitte)

(Foto: Privat)

BSW-Team erfolgreich in Essen

Am 05.11.2017 tanzten 6 Paare des TD beim casino blau-gelb-essen einen BreitenSport-Wettbewerb.

Das Turnier war mit 25 Paaren recht gut besucht und nach 2 Durchgängen mit je 3 Wahl- und 2 Pflichttänzen konnte unser Team mit 3 Punkten Abstand zum zweitplatzierten Grün-Gold-Casino Wuppertal den Sieg mit nach Hause nehmen.

Am Start waren von links nach rechts:

Michael und Marlis Wagner
Daniel Mehner und Sandrah Honigs
Anneli Noll und Volkmar Mehnert
Monika Geburtzky und Stefan Zilles
Michaela Dismann und Michael Schmidt
Bruni Gaughan und Joachim Hagedorn, die in einer Startgemeinschaft mit der TSA Langenfeld und dem Boston Club den dritten Platz erreichten.

EstateLite Plone Theme by Quintagroup © 2005-2012