Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is EstateLite Plone Theme
Sie sind hier: Startseite

Vereinsnachrichten

Anfänger- und Wiedereinsteiger-Clubkreis Donnerstags 20-22 Uhr.
Einstieg jederzeit möglich — 4 Wochen kostenlos schnuppern.


Silvesterball 2017: Feiern Sie mit uns in festlichem Ambiente den Jahreswechsel!
Schwingen Sie das Tanzbein, genießen Sie ein abwechslungsreiches Showprogramm und ein reichhaltiges kaltes & warmes Buffet, das keine Wünsche offen lässt.

Weltmeisterschaft in Miami

14.10.2017 - Miami (USA)

Eine Weltmeisterschaft in Miami sollte man sich nicht entgehen lassen. Das dachten sich auch Uwe & Rita Pietschmann sowie Horst & Kerstin Stepuhn, die am vergangenen Wochenende bei der Weltmeisterschaft der Senioren III Standard an den Start gingen. Dafür hatten sie sogar die weite Anreise über den Pazifik auf sich genommen.

In der Vorrunde der Weltmeisterschaft gingen 72 Paare an de Start, darunter 12 DTV-Paare. Horst & Kerstin Stepuhn und Uwe & Rita Pietschmann präsentierten sich sehr souverän, bereits in der Vorrunde. Verdient qualifizierten sie sich für die 48er-Runde und ließen damit schon einen großen Teil der gestarteten Paare hinter sich.
Gegenseitig feuerten sich die beiden TD-Paare vom Flächenrand aus an. Gemeinsam hatten sie in den vergangenen Wochen auch viele Trainingseinheiten zur Vorbereitung auf diese WM absolviert. Die Harmonie spiegelte sich dann auch im Ergebnis wieder, denn beide Paare teilten sich am Ende den 40. Platz. Damit erreichten sie ein sehr gutes Ergebnis bei dieser Weltmeisterschaft.

➡️  DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT

 

Damit sich der Flug in die USA auch lohnt, starteten beide Paare gemeinsam bei zwei weiteren Turnieren am folgenden Sonntag.
Im WDSF Open Standardturnier der Senioren III erreichten Kerstin und Horst Stepuhn den 22. Platz. Rita undUwe Pietschmann platzierten sich auf Rang 31.

➡️  DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT


Obwohl es eigentlich nicht ihrer Altersklasse entspricht, gingen beide Paare zudem im WDSF World Open Standardturnier an den Start und nutzten die Möglichkeit, sich auf dem Parkett mit jüngeren Paaren - zum Teil aus der Weltspitze - zu messen. Uwe und Rita Pietschmann erreichten in diesem Turnier den 38. Platz (drittbestes DTV-Paar!!!). Horst und Kerstin Stepuhn durften nach dem Redance sogar noch die dritte Runde tanzen und platzierten sich am Ende auf dem 28. Platz. Damit waren sie das zweitbeste deutsche Paar in diesem Turnier.

➡️  DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT



In den Vereinsfarben präsentierten sich (v.l.n.r.): Horst & Kerstin Stepuhn sowie Rita & Uwe Pietschmann

(Foto: Privat)

Semifinale bei der Nord-Europameisterschaft

13.10.2017 - Elbag (Polen)

In Elbag (Polen) fand am vergangenen Wochenende neben anderen die Nord-Europameisterschaft Latein statt. Anders als bei der Europameisterschaft, bei der nur die beiden Erstplatzierten der Deutschen Meisterschaft an den Start gehen dürfen, sind bei der Nord-Europameisterschaft alle Paare der Hauptgruppe startberechtigt.

Für den TD Düsseldorf am Start waren David Ovsievitch & Katarina Stefkova, die bereits in den vergangenen Wochen sehr gute Ergebnisse bei internationalen Turnieren erreichen konnten. Sie gingen in der Vorrunde neben 26 weiteren Paaren an den Start, darunter sieben DTV-Paare.
David und Katarina konnten sich nach der Vorrunde souverän für die 20-paarige Zwischenrunde qualifizieren. Auch in dieser Runde zeigten sie eine sehr gute Leistung, sodass die Wertungsrichter sie ebenfalls für das 12-paarige Semifinale bewerteten. In diesem fanden sich nur noch 4 der anfangs 7 deutschen Paare wieder. Dank guter Leistungen erreichten David und Katarina am Ende den 12. Platz bei dieser Nord-Europameisterschaft und konnten ein weiteres positives Ergebnis für sich verbuchen.

➡️  DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT

 

Am Sonntag gingen Katarina und David dann noch im WDSF World Open Lateinturnier an den Start. 53 Paare traten in der Vorrunde auf das Parkett. Wie schon zwei Tage zuvor präsentierten sich David und Katarina sehr souverän und dynamisch. Sie konnten sich für das 24-paarige Viertelfinale qualifizieren und belegten dort am Ende den 21. Platz

➡️  DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT

Erster Turnierstart in Krefeld

15.10.2017 - Krefeld

Ihr erstes gemeinsames Turnier tanzten am vergangenen Sonntag Umut Altun & Anna Schäfer. Zusammen mit ihrer Trainerin Petra Matschullat-Horn hatten sich die beiden in den vergangenen Wochen intensiv auf das Turnier in Krefeld vorbereitet. Für den Anfang hatten sich Anna und Umut direkt ein "großes Programm" vorgenommen, denn sie starteten gleich bei vier Turnieren.

In der Standardsektion starten Umut und Anna in der D-Klasse. Im Turnier der Junioren I erreichten die beiden das Finale und platzierten sich dort auf dem 3. Rang. In der höheren Altersklasse der Junioren II D Standard lief es für die beiden sogar noch besser, denn sie durften sich über den 2. Platz freuen. Damit war "das Eis gebrochen".

Mit der Euphorie aus den ersten beiden Turnieren starteten Umut und Anna anschließend in der C-Klasse Latein, zunächst wieder in der Altersklasse der Junioren I. Und es kam noch besser als in den ersten beiden Turnieren. Anna und Umut überzeugten das Wertungsgericht mit ihrem guten Tanzen und durften am Ende den Platz ganz oben auf dem Treppchen betreten, sie erreichten den 1. Platz. 🏆 
Trotz der drei vorherigen Turniere ließ die Kondition der beiden jedoch nicht nach, sodass sie auch im Turnier der Junioren II C Latein sehr positiv auffielen. Zum Abschluss durften sie sich in diesem Turnier über den 3. Platz freuen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen Ergebnissen und dem gelungenen Turnierauftakt!



Umut Altun & Anna Schäfer (links) freuten sich über vier gelungene Turnier in Krefeld.

(Foto: Privat)

NRW-Pokal der Senioren in Münster und Werne

07./08.10.2017 - Münster/Werne

Am Samstag in Münster und am Sonntag in Werne fand am vergangenen Wochenende die nächste Runde um den "NRW-Pokal" der Senioren in den Standardtänzen statt. Für den TD TSC Düsseldorf Rot-Weiss waren dieses Mal vier Paare in drei verschiedenen Turnieren am Start.

Im Turnier der SENIOREN III B STANDARD gingen am Samstag mit Waldemar & Gabriele Schumann sowie Gerhard Behne & Christine Bartels gleich zwei Paare an den Start.
Gabriele und Waldemar Schumann präsentierten sich sehr gut und fielen den Wertungsrichtern direkt ins Auge. Sie konnten sich für das Semifinale qualifizieren und erreichten dort den 12. Platz.

Christine Bartels und Gerhard Behne erreichten ebenfalls das Semifinale und schafften von dort aus sogar noch den Sprung ins Finale. In der Endrunde hatte sie dann offensichtlich der Ehrgeiz gepackt, denn sie zeigten im Finale noch mehr Energie als schon in den Runden zuvor. Damit ließen sie der Konkurrenz keinerlei Chance mehr. Diese Überlegenheit spiegelte sich dann auch in der Wertung wieder. Sie gewannen dieses Turnier mit allen 25 Einsen.
➡️ DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT

Am Sonntag starteten in Werne nur Christine Bartels und Gerhard Behne. Hier konnten Sie  den Langsamen Walzer für sich entscheiden und erreichten im Finale den 2. Platz von 17 teilnehmenden Paaren.
➡️ DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT

 

In den Turnieren der SENIOREN III A STANDARD gingen Manfred & Monika Kehl an den Start. Leider fanden sie sich in recht starken Starterfeldern wieder.

Am Samstag zeigten in der Vorrunde eine gute Leistung., verfehlten jedoch die Qualifikation für die nächste Runde und schlossen das Turnier auf dem geteilten 12.-13. Platz ab.
➡️ DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT

Am Sonntag konnten sie sich dann steigern und verfehlten mit dem 8. Platz von 12 teilnehmenden Paaren nur knapp das Finale.
➡️ DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT


Manfred & Angelika Schütten waren die letzten TD-Starter der kombinierten SENIOREN IV B/A STANDARD.

Am Samstag überzeugten sie mit emotionalem Tanzen sowohl das Wertungsgericht, als auch das Publikum von sich und ihrem Tanzen. Daher freuten sie sich auch zurecht über das Erreichen Endrunde. Im Finale ließen sie dann auch nicht nach. Mit einer souveränen Leistung erhielten Angelika und Manfred viele gute Wertungen und erreichten am Ende den 5. Platz von 9 Paaren.
➡️ DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT

Am Sonntag gingen 8 Paare an den Start. Hier erzielten sie nicht nur in der Vorrunde die beste Wertung, sondern konnten ihren Vorsprung auch im spannendem Finale aufrecht erhalten und dieses Turnier gewinnen.
➡️ DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT

Dima Doga & Sarah Ertmer sind Weltmeister!!!

08.10.2017 - Marseille (Frankreich)

Sarah Ertmer und Dima Doga sind wie soeben bekannt wurde die neuen WELTMEISTER 10-TÄNZE!

Bei der WDSF Weltmeisterschaft 10-Tänze der Hauptgruppe, die heute im französischen Marseille stattgefunden hat, setzen sich die beiden Düsseldorfer gegen anfangs insgesamt 36 Paare durch und erreichten mit fünf weiteren Paaren nach 30 Tänzen die Endrunde. 

In einem grandiosen Finale und weiteren sehr guten Tänzen in den fünf Latein- sowie den fünf folgenden Standardtänzen standen Dima und Sarah mit insgesamt 293,994 Punkten auf dem 1. PLATZ 🏆 des Rankings und durften dafür den Platz ganz oben auf dem Treppchen betreten.
Mit 2,037 Punkten Abstand verwiesen sie das kanadische Paar auf den Silberrang. 

Mit diesem Erfolg machen Dima und Sarah nun das "Triple" perfekt, denn sie sind nun amtierende Deutsche Meister, Europameister und Weltmeister!

Wir gratulieren von ganzem Herzen zu diesem Erfolg!

 

➡️  DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT

 


Das grandiose Endergebnis der WM 10-Tänze 2017: 
Dima Doga & Sarah Ertmer sind neue Weltmeister!

(Foto: Privat)

EstateLite Plone Theme by Quintagroup © 2005-2012