Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is EstateLite Plone Theme
Sie sind hier: Startseite

Vereinsnachrichten

Anfänger- und Wiedereinsteiger-Clubkreis Donnerstags 20-22 Uhr.
Einstieg jederzeit möglich — 4 Wochen kostenlos schnuppern.


Silvesterball 2017: Feiern Sie mit uns in festlichem Ambiente den Jahreswechsel!
Schwingen Sie das Tanzbein, genießen Sie ein abwechslungsreiches Showprogramm und ein reichhaltiges kaltes & warmes Buffet, das keine Wünsche offen lässt.


Mach mit in unserer Standardformation: Training Do. 20-22 Uhr und So. 10-15 Uhr

TD-Paare international in Luxemburg

22.-24.09.2017 - Bertrange (Luxemburg)

Einige TD-Paare zog es am vergangenen Wochenende nach Bertrange in Luxemburg. Sowohl in der Standard- als auch in der Lateinsektion waren unsere Paare wieder erfolgreich.

Horst & Kerstin Stepuhn traten sowohl Freitag als auch Samstag in drei verschiedenen Turnieren an. 
Im WDSF-Turnier der Senioren III Standard konnten sich Kerstin und Horst für die 24er-Runde qualifizieren und belegten den 20. Platz. Im Turnier der Senioren II - also der jüngeren Altersklasse - konnten sich die beiden sogar auf den 15. Rang tanzen und verpassten damit nur ganz knapp den Sprung in das Semifinale. 

Am Samstag gingen Kerstin und Horst erneut im WDSF-Turnier der Senioren III auf das Parkett. Wie schon in den Turnieren am Freitag konnten sie sich direkt und ohne Redance für die nächste Runde qualifizieren und belegten am Ende den 15. Platz, womit sie sich zum Vortag noch verbesserten. Damit waren sie viertbestes DTV-Paar in diesem Turnier und haben damit einmal mehr bewiesen, dass sie zu den sehr guten deutschen Paaren in dieser Klasse gehören.

In der Lateinsektion starteten Vinzenz Dörlitz & Albena Daskalova im WDSF World Open Lateinturnier
Insgesamt 12 deutsche Paare waren in der Vorrunde am Start, von diesen schafften jedoch nur drei deutsche Paare den Sprung in die 24er-Runde (Viertelfinale) - darunter auch Albena und Vinzenz. Sie konnten sich von Runde zu Runde steigern und belegten am Ende des Turniers den 17. Rang. Damit trennten sie nur wenige Plätze vom Semifinale. Besonders freuten sie sich, dass sie dieses World Open-Turnier als zweitbestes deutsches Paar abschließen konnten.

Im Lateinturnier der Senioren II gingen zudem Markus Völker & Wilhelmine Wolff an den Start. Die beiden haben schon oft bewiesen, dass sie zu den sehr guten deutschen Paaren in dieser Klasse gehören und zeigten dies auch in Luxemburg. Von 23 Paaren in der Vorrunde konnten sich 12 Paare für das Semifinale qualifizierten, darunter auch Wilhelmine und Markus. Im Semifinale zeigten sich die beiden von ihrer besten Seite und lieferten eine gute Leistung ab. Trotz eines hohen Niveaus konnten sie die internationale Konkurrenz auf Abstand halten und belegten den 8. Platz, womit sie an diesem Tag nur knapp das Finale verpassten.

 

🚩 DIE ERGEBNISSE IN DER ÜBERSICHT

WDSF OPEN SEN II STANDARD (FREITAG)
• Horst Stepuhn / Kerstin Stepuhn - 15. Platz

WDSF OPEN SEN III STANDARD (FREITAG)
• Horst Stepuhn / Kerstin Stepuhn - 20. Platz

WDSF OPEN SEN III STANDARD (SAMSTAG)
• Horst Stepuhn / Kerstin Stepuhn - 15.-16. Platz

WDSF WORLD OPEN LATEIN (SAMSTAG)
• Vinzenz Dörlitz / Albena Daskalova - 17. Platz

WDSF OPEN SEN II LATEIN (SAMSTAG)
• Markus Völker / Wilhelmine Wolff - 8. Platz

 

stepuhn-stepuhn-wdsf-open-sen-ii-std-bertrange-20170923-fotocredit-privat.jpgdoerlitz-daskalova-wdsf-world-open-lat-bertrange-20170923-fotocredit-privat.jpg
Foto links: Kerstin & Horst Stepuhn waren sehr zufrieden mit ihren Ergebnissen in Bertrange
Foto rechts: Albena Daskalova & Vinzenz Dörlitz bei der Vorbereitung auf das World Open-Lateinturnier

(Fotos: Privat)

Black & White Ball 2017

Traditionsgemäß wurden beim diesjährigen Black & White Ball alle Gäste wieder vor dem
Saaleingang mit einem Glas Sekt begrüßt. Um Punkt 20.00 Uhr spielte die Kapelle Michael
Holz zur Einstimmung einen Langsamen Walzer.



Anschließend begrüßte der 1. Vorsitzende Emil Kohls alle Gäste und Clubmitglieder und bedankte
sich bei den Helfern die an den Vortagen den Saal geschmückt hatten. Ein besonderer Dank ging
an die Vorstandsmitglieder Angelika Richartz, Irene Marcinczyk, Ute Sinde und an den Vorstands-
beauftragten Siegfried Schönfelder für die geleistete Arbeit bei den Vorbereitungen und der
Organisation. Danach übergab er das Mikrofon an Sportwartin Ute Sinde, von der dann die
Kapelle Michael Holz vorgestellt wurde.



Im Anschluss daran folgte die erste Tanzserie des Abends von der viele Gäste, die getreu dem
Motto des Balles in schwarzer und /oder weißer Kleidung erschienen waren, regen Gebrauch
machten.



Nachdem alle Tänzer wieder Platz genommen hatten folgte gegen 21.00 Uhr der erste
Höhepunkt des Balles, eine Tanzshow in den Standardtänzen von Valentin und Renata Lusin.

.

Moderiert wurde diese Tanzshow von Sportwartin Ute Sinde. Bei allen gezeigten Tänzen gab es
vom begeisterten Publikum für die Beiden während und nach der Show langen, anhaltenden
Applaus.

.

Schatzmeisterin Irene Marcinczyk und der 1. Vorsitzende Emil Kohls überreichten als kleines
Dankeschön ein Blumengebinde und ein Präsent an unser Spitzenpaar Valentin und Renata Lusin.

Es folgte eine längere Tanzserie und gegen 22.00 Uhr zeigte unser 10-Tänzepaar David Ovsievitch
und Katarina Stefkova eine beeindruckende Latein-Tanzshow.

.

Auch für diese Show gab es anhaltenden Applaus, besonders als Ute Sinde den Herrn aufforderte
die Beinrounde über den Kopf der Partnerin hinweg nochmals zu zeigen. Auch David und Katarina
erhielten am Ende ihrer Tanzshow ein Blumengebinde für die Dame und ein Präsent für den Herrn.



Weiter ging es auf dem Black & White Ball mit Publikumstanz bei klassischer Standard- und
Lateinmusik.

Gegen 23.00 Uhr wurde als Höhepunkt des Abends der dritte Showblock angekündigt. Valentin
und Renata Lusin zeigten Ihre Standardkür, mit der sie im vergangenen Jahr in China den Titel
Vizeweltmeister in der Disziplin Showtanz-Standard ertanzt haben.

.

Das Publikum war begeistert von dieser Tanzshow und bedankte sich mit Standing Ovations.

.

Das Publikum tanzte noch bis weit nach Mitternacht und um 1.00 Uhr beendete die Kapelle
Michel Holz den Ball mit einem gefühlvollen Schlusslied. Viele Gäste bedankten sich nach Schluss
der Veranstaltung beim Vorstand für die tolle Ballveranstaltung.

Bericht: E. Kohls

Landesmeisterschaften HGR I / II Latein

24.09.2017 - Aachen

Der TSC Grün--Weiß Aquisgrana Aachen war in diesem Jahr Ausrichter des "Landesmeisterschafts-Marathons", in dessen Rahmen zahlreiche Landesmeisterschaften der Hauptgruppe sowie der Hauptgruppe II im Standard- & Lateinbereich ausgetragen wurden. 
Für den TD Düsseldorf waren am Sonntag gleich 6 Paare in vier verschiedenen Turnieren am Start.

🚩 HGR II B LATEIN

Den Anfang machten am Vormittag Hermann Siani & Maike Schroeren, die bei der Landesmeisterschaft der HGR II B Latein an den Start gingen. Die beiden hatten bei der danceComp im Juli seit längerer Zeit ihr erstes Turnier bestritten und sich dort direkt auf den 11. Platz getanzt. 
Auch bei der Landesmeisterschaft präsentierten sie sich in der Vorrunde, in der 14 Paare auf dem Parkett standen, bereits sehr gut. Verdient qualifizierten sie sich für die Zwischenrunde und durften sich ebenfalls über den Einzug ins Finale freuen.

Im Finale konnten Hermann und Maike ihre Leistung dann nochmals steigern. Dies erkannten auch die Wertungsrichter. Am Ende platzierten sich Maike und Hermann mit einem 3. Platz auf dem Treppchen. Zudem durften sie sich über den Aufstieg in die A-Klasse freuen.

➡️  ERGEBNIS HGR II B LATEIN

 

🚩 HGR II A LATEIN

Viel vorgenommen hatten sich Christian Marx & Hannah Polke für ihre Landesmeisterschaft in der HGR II A Latein - die Mission "Go for Gold!". Es waren zwar nur sechs Paare am Start, dennoch war der Konkurrenzkampf hoch. Christian und Hannah präsentierten sich aber von Anfang an sehr souverän und meldeten direkt Ambitionen auf einen der oberen Plätze an.

Von der Samba an konnten sie das Wertungsgericht von ihrem Tanzen überzeugen. Dies honorierte auch das Publikum mit viel Applaus. Von Tanz zu Tanz konnten Hannah und Christian ihre Leistungen steigern. Am Ende ließen sie der Konkurrenz keine Chance und verwiesen diese auf die Plätze. Mit großer Freude durften Christian Marx und Hannah Polke den Platz ganz oben auf dem Treppchen einnehmen und sind neue Landesmeister der HGR II A Latein!

➡️  ERGEBNIS HGR II A LATEIN


🚩 HGR B LATEIN

In der Hauptgruppe B gingen gleich vier TD-Paare an den Start und alle schafften die Qualifikation für die erste Zwischenrunde. Alexander von Lennep & Lena Vignold, die erst seit Juni in der B-Klasse starten, platzierten sich auf Rang 23. Die anderen drei TD-Paare schafften den Sprung ins 13-paarige Semifinale.

Im Semifinale wurde es spannend, denn nur sechs Paare konnten im Finale gegeneinander antreten. Leider scheiterten zwei unserer Paare nach guten Leistungen denkbar knapp an der Qualifikation. Timo Kennel & Katharina Snigirev erreichten Platz 10. Marcel Lison & Annel Oschlykow platzierten sich knapp davor auf dem 8. Platz.

Marc Horvath & Ines Behrendt konnten als einziges TD-Paar in Endrunde einziehen. Vom ersten Tanz an dominierten sie das Feld und zeigten eine sehr gute Präsenz. Dies fiel natürlich auch dem Wertungsgericht auf. Vollkommen verdient standen Marc und Ines am Ende des Finales ganz oben auf dem Treppchen und sind Landesmeister der HGR B Latein! Zudem durften sich Ines und Marc über den Aufstieg in die A-Klasse freuen.

➡️  ERGEBNIS HGR B LATEIN


🚩 HGR A LATEIN

Das letzte Turnier des Tages war die Landesmeisterschaft der HGR A Latein. Christian Marx & Hannah Polke, die frischen Landesmeister der HGR II A, gingen zum zweiten Mal an diesem Tag an den Start. Dies merkte man ihnen konditionell jedoch nicht an, denn sie präsentierten sich auch hier sehr gut. 
Außerdem gingen Marc Horvath & Ines Behrendt nach ihrem Landesmeistertitel in der HGR B und dem Aufstieg in die A-Klasse hier auf das Parkett. 
Beide TD-Landesmeisterpaare zeigten eine gute Leistung in der Vorrunde und qualifizierten sich für die Zwischenrunde. Dort erreichten Marc Horvath & Ines Behrendt am Ende den 17. Platz, Christian Marx & Hannah Polke konnten sich den folgenden Platz 16 sichern.

➡️  ERGEBNIS HGR A LATEIN


🚩 DIE ERGEBNISSE IN DER ÜBERSICHT

HGR B Latein
• Marc Horvath / Ines Behrendt - 1. Platz 🏆  LANDESMEISTER 2017 + Aufstieg in die A-Klasse
• Marcel Lison / Annel Oschlykow - 8.-9. Platz
• Timo Kennel / Katharina Snigirev - 10. Platz
• Alexander von Lennep / Lena Vignold - 23.-24. Platz

HGR A Latein
• Christian Marx / Hannah Polke - 16. Platz
• Marc Horvath / Ines Behrendt - 17. Platz

HGR II B Latein
• Hermann Siani / Maike Schroeren - 3. Platz + Aufstieg in die A-Klasse

HGR II A Latein
• Christian Marx / Hannah Polke - 1. Platz 🏆  LANDESMEISTER 2017

 


siani-schroeren-lm-hgr-ii-b-lat-20170924-fotocredit-sconipiladi-001.jpgsiani-schroeren-lm-hgr-ii-b-lat-20170924-fotocredit-sconipiladi-002.jpg
Hermann Siani & Maike Schroeren erreichten den 3. Platz in der HGR II B Latein.
(Foto: < sconi piladi - fotografie >)


marx-polke-lm-hgr-ii-a-lat-20170924-fotocredit-sconipiladi-001.jpgmarx-polke-lm-hgr-ii-a-lat-20170924-fotocredit-sconipiladi-002.jpg
Christian Marx & Hannah Polke erreichten den 1. Platz in der HGR II A Latein und sind neue Landesmeister.
(Foto: < sconi piladi - fotografie >)

lison-oschlykow-lm-hgr-b-lat-20170924-fotocredit-sconipiladi-001-300x400.jpglennep-vignold-lm-hgr-b-lat-20170924-fotocredit-sconipiladi-001-300x400.jpg
kennel-snigirev-lm-hgr-b-lat-20170924-fotocredit-sconipiladi-001-300x400.jpghorvath-behrendt-lm-hgr-b-lat-20170924-fotocredit-sconipiladi-001-300x400.jpg
Vier TD-Paare starteten in der HGR B Latein (v.o.l.n.u.r.): Marcel Lison / Annel Oschlykow, 
Alexander von Lennep / Lena Vignold, Timo Kennel / Katharina Snigirev, Marc Horvath / Ines Behrendt

(Foto: < sconi piladi - fotografie >)

marx-polke-lm-hgr-ii-a-lat-20170924-fotocredit-sconipiladi-003-300x400.jpghorvath-behrendt-lm-hgr-b-lat-20170924-fotocredit-sconipiladi-002-300x400.jpg
In der HGR A Latein gingen zwei TD-Paare an den Start (v.l.n.r.): 
Christian Marx / Hannah Polke, Marc Horvath / Ines Behrendt

Erfolgreiche Lateiner in Prag

16.09.2017 - Prag (Tschechien)

Zwei unserer Lateinpaare reisten am vergangenen Wochenende nach Prag (Tschechien), um im Rahmen des "Prag Open Dance Festivals 2017" gegen die internationale Konkurrenz anzutreten. 

Den Anfang machten Nikolai Sent & Sophie Scherer, die im WDSF-Lateinturnier der Junioren II an den Start gingen. 59 Paare standen in der Vorrunde auf dem Parkett, darunter sieben deutsche Paare. Nikolai und Sophie präsentierten sich sehr souverän. Bei ihrem letzten WDSF-Lateinturnier konnten sie sich bis in die TOP30 tanzen, dies wollten sie natürlich in Prag wiederholen.
Nikolai und Sophie konnten sich nach der Vorrunde erfolgreich für die nächste Runde qualifizieren und auch der Sprung ins Viertelfinale gelang ihnen. Am Ende platzierten sie sich auf dem 22. Rang und waren damit viertbestes DTV-Paar an diesem Tag.

➡️  DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT

Anschließend gingen Vinzenz Dörlitz & Albena Daskalova im WDSF World Open Lateinturnier auf das Parkett. Da die beiden bereits einige DTV-Ranglistenturniere getanzt haben, hatten sie sich dafür entschieden, der nationalen Konkurrenz an diesem Tag nicht nach Nürnberg zu folgen, sondern sich auf ein weiteres internationalen Turnier zu konzentrieren. Bei ihrem letzten World Open-Turnier bei der danceComp in Wuppertal tanzten sich Vinzenz & Albena auf den 25. Platz.

In Prag lief es für die beiden schon in der Vorrunde gut, denn sie erhielten 51 von 60 möglichen Kreuzen. In der anschließenden Runde konnten sie ihre Leistung sogar noch steigern, was auch die Wertungsrichter/innen erkannten und mit der vollen Kreuzanzahl von 60 möglichen Kreuzen belohnten. Somit qualifizierten sich Vinzenz Dörlitz & Albena Daskalova für das Viertelfinale (TOP24), womit sie das Ergebnis ihres letzten World Open-Turniers bereits verbessert hatten. 
Trotz einer guten Leistung in dieser Runde hatten Vinzenz & Albena am Ende etwas Pech, sie verpassten um nur wenige Plätze den Sprung ins 12-paarige Semifinale. Somit belegten sie den 16. Rang, womit sie an diesem Tag das beste DTV-Paar waren.

➡️  DAS ERGEBNIS IN DER ÜBERSICHT

Mit diesen Ergebnissen haben die TD-Paare einmal mehr bewiesen, dass mit ihnen auch auf internationaler Ebene zu rechnen ist. Herzlichen Glückwunsch zu diesen guten Ergebnissen!

 


Der Spaß durfte bei Vinzenz Dörlitz & Albena Daskalova in Prag natürlich auch nicht fehlen!
(Foto: Privat)

NRW-Pokal der Senioren in Leverkusen

16./17.09.2017 - Leverkusen

Die TSG Leverkusen war Ausrichter der ersten Runde des diesjährigen NRW-Pokals der Senioren in den Standardtänzen. Die Pokalserie des NRW-Pokals geht insgesamt über drei Wochenende, an denen jeweils samstags und sonntags Turniere stattfinden, sodass die Paare insgesamt sechsmal gegeneinander antreten und Punkte für die Rangliste sammeln können.

Einen Start nach Maß in den Wettbewerb um den NRW-Pokal der SEN II B Standard erwischten Magdalena und Arndt Frederik Tillmann. Am Samstag konnten sie sich in einem Feld von 11 Paaren behaupten und mussten im Finale lediglich eine einzelne Einser-Wertung abgeben. Das Turnier am Sonntag konnten sie ebenfalls mit fünf gewonnenen Finaltänzen für sich entscheiden. Mit den beiden Siegen dieses Wochenendes stehen sie nun im Pokal-Ranking ganz oben.

Ebenfalls gut gelaufen ist es für Gerhard Behne & Christine Bartels. Sie belegten am Sonntag Platz 3 in der SEN III B Standard. Zwar war es Samstag noch ein 2. Platz, doch angesichts einer doch recht schmerzhaften Fußverletzung haben sich die beiden sehr tapfer geschlagen!
Der TD Düsseldorf wäre nicht der TD Düsseldorf, wenn er kleine Verluste nicht wett machte. Den 2. Platz des Vortages in der Senioren III B, den Gerhard & Christine verletzungsbedingt heute abgaben, schnappten sich am Sonntag stattdessen Wolfgang Göbel & Jutta Spiess. Am Samstag hatten sie noch den 3. Platz belegt.

Im Turnier der SEN III A Standard gingen ebenfalls zwei TD-Paare an den Start. Ingo Turski & Martina Krannich zeigten eine gute Leistung. Sie zogen ins Semifinale ein und belegten dort den etwas undankbaren Anschluss ans Finale, also Platz 7-8. Damit haben sie aber immer noch etwa die Hälfte der Paare hinter sich gelassen.
Sie konnten es nicht glauben, aber JA, Monika & Manfred Kehl zogen bei den Senioren III A ins Finale ein und belegten den 5. Platz. Die beiden steigerten ihre Leistungen im Vergleich zu den letzten Turnieren deutlich und haben sich das Ergebnis deshalb redlich verdient.

Einen haben wir aber noch.
Den Abschluss dieses NRW-Pokal-Wochenendes bildete das Turnier der SEN IV A Standard. Und auch hier war ein Paar des TD Düsseldorf am Start. Angelika & Manfred Schütten tanzten sich bis auf das Treppchen und belegten schließlich den 3. Platz.


🚩 DIE ERGEBNISSE IN DER ÜBERSICHT:

➡️  SAMSTAG

SENIOREN II D STANDARD
• Alexander Rubinov / Olga Sokolova - 9. - 10. Platz

SENIOREN II B STANDARD
• Arndt Frederik Tillmann / Magdalena Tillmann - 1. Platz 🏆

SENIOREN III B STANDARD
• Gerhard Behne / Chrstine Bartels - 2. Platz
• Wolfgang Göbel / Jutta Spiess - 3. Platz

SENIOREN III A STANDARD
• Manfred Kehl / Monika Kehl - 4. Platz

SENIOREN IV A STANDARD
• Manfred / Monika Schütten - 3. Platz

➡️  SONNTAG

SENIOREN II B STANDARD
• Arndt Frederik Tillmann / Magdalena Tillmann - 1. Platz 🏆

SENIOREN III B STANDARD
• Wolfgang Göbel / Jutta Spiess - 2. Platz
• Gerhard Behne / Christine Bartels - 3. Platz

SENIOREN III A STANDARD
• Manfred Kehl / Monika Kehl - 5. Platz
• Ingo Turski / Martina Krannich -  7.-8. Platz

SENIOREN IV A STANDARD
• Manfred Schütten / Monika Schütten - 3. Platz

 

tillmann-tillmann-nrwpokal-sen-ii-b-std-20170917-leverkusen-fotocredit-privat-001.jpgtillmann-tillmann-nrwpokal-sen-ii-b-std-20170917-leverkusen-fotocredit-sconipiladi-003.png
tillmann-tillmann-nrwpokal-sen-ii-b-std-20170917-leverkusen-fotocredit-privat-002.jpgtillmann-tillmann-nrwpokal-sen-ii-b-std-20170917-leverkusen-fotocredit-sconipiladi-004.png
Arndt Frederik & Magdalena Tillmann siegten an beiden Tagen bei den SEN II B Standard.

goebel-spiess-nrwpokal-sen-iii-b-std-20170917-leverkusen-fotocredit-sconipiladi.pngbehne-bartels-nrwpokal-sen-iii-b-std-20170917-leverkusen-fotocredit-sconipiladi.png
Wolfgang Göbel & Jutta Spiess (li) sowie Gerhard Behne & Christine Bartels (re) erreichten an beiden Tagen das Treppchen bei den SEN III B Standard.

kehl-kehl-nrwpokal-sen-iii-a-std-20170917-leverkusen-fotocredit-sconipiladi.pngturski-krannich-nrwpokal-sen-iii-a-std-20170917-leverkusen-fotocredit-sconipiladi.png
Manfred & Monika Kehl (li) erreichten bei den SEN III A Standard das Finale. 
Ingo Turski & Martina Krannich (re) bildeten dort das Anschlusspaar.

schuetten-schuetten-nrwpokal-sen-iv-a-std-20170917-leverkusen-fotocredit-sconipiladi.png
Manfred & Angelika Schütten tanzten sich bei den SEN IV A Standard bis auf den 3. Platz.

(FOTOS: < sconi piladi - fotografie > & Privat)

EstateLite Plone Theme by Quintagroup © 2005-2012