Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is EstateLite Plone Theme
Sie sind hier: Startseite

Vereinsnachrichten

Anfänger- und Wiedereinsteiger-Clubkreis Donnerstags 20-22 Uhr.
Einstieg jederzeit möglich — 4 Wochen kostenlos schnuppern.

Line Dance Donnerstags 19-20 Uhr ab 11.01.2018.
11 Termine zu je 5 €. Zur Anmeldung

16.02.2013: WDSF Adult Open Ten Dance - Sarah und Dima auf Platz 3

Saxonian Dance Classics

 

Bei den WDSF Adult Open Ten Dance am 16.02.2013 stellten sich 19 Paare aus zehn Nationen den neun Wertungsrichtern. Im Finale trafen sechs Paare aus fünf Nationen aufeinander. Platz eins in allen zehn Tänzen, und damit der souveräne Gesamtsieg, ging an das ukrainische Paar Volodymyr Lyatov/Veronika Myshko. Das einzige deutsche Paar im Finale, Dumitru Doga/Sarah Ertmer, lag nach der Standardsektion noch auf Platz zwei und musste sich dann den starken Italienern in der Lateinsektion beugen und ertanzte sich Bronze.

Finale:

1. Volodymyr Lyatov/Veronika Myshko, Ukraine 10,0
2. Maurizio Benenato/Tatiana Veselkina, Italien 25,0
3. Dumitru Doga/Sarah Ertmer, Deutschland 28,0
4. Francesco Esposito/Svetlana Kostenko, Italien 41,0
5. Pavel Lopatin/Olga Lillo, Russland 50,0
6. Vadim Garbuzov/Kathrin Menzinger, Österreich 56,0

Quelle: DTV, Heike Herzberg

Formationen: TD A-Team Latein gewinnt Liga-Auftakt in Mönchengladbach

Das A-Team Latein des TD gewinnt am 10.02.2013 das Auftaktturnier der Oberliga in Mönchengladbach.

In einem packenden Auftakt der Oberliga West I Latein ertanzte sich das A-Team des TD einen fantastischen ersten Platz. Schon in der Vorrunde zeitgte das Team eine tolle Leistung, nur um dann im Finale noch eins draufzusetzen und als einzige Mannschaft einen fehlerfreien Durchgang zu tanzen.

Die Freude im Team war dann auch riesengroß als der Sieg verkündet wurde - siehe Foto.

TD A-Team M'Gladbach 2013-02-10

Grosses Finale:

1. TD TSC Düsseldorf Rot-Weiss A - 1 6 3 1 2

2. TSK Schwarz Gold Oberhausen A - 4 3 5 4 1

3. TSC Brühl im BTV 1879 A - 5 1 4 2 6

4. Dance Sport Team Cologne B - 6 4 1 5 4

5. TTC Mönchengladbach-Rheydt A - 3 2 2 3 5

6. Grafschafter TSC Moers A - 2 5 6 6 3

 

Kleines Finale:

7. TSA der SG Langenfeld A - 7 8 8 7 7
8. TSZ Aachen A - 8 7 7 8 8

Einen herzlichen Glückwunsch und grossen Dank an das Team und seinen Trainern Nicole Rosendahl, Tim Clark und Cornel Müller.

Hip-Hop: HYBRIDZ gewinnen die Westdeutsche Meisterschaft

Sie räumen ab: Unsere Hip-Hop Gruppe HYBRIDZ gewinnen die Westdeutsche Meisterschaft der German Dance Masters.

Unsere Hip-Hop Gruppe HYBRIDZ gewinnen die Westdeutsche Meisterschaft der German Dance Masters am 09.02.2013.

Ein ausführlicher Bericht folgt.

HYBRIDZ 01

Archivbild

FG TSZ Aachen/TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß erneut Zweiter

 Das A-Team der FG TSZ Aachen/TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß wurde auch beim dritten Bundesligaturnier am 09.02.2013, dieses Mal mit allen Zweien, Zweiter und ist damit der Teilnahme an der EM, die im Mai in Vilnius/ Litauen stattfindet, einen großen Schritt näher gekommen. Über den dritten Turniersieg in Folge, mit allen Einsen, freute sich das A-Team des Grün-Gold-Club Bremen. Den dritten Platz ertanzte sich das B-Team aus Bremen vor dem TSZ Velbert und der TSG Quirinus Neuss.
Das kleine Finale gewann hochverdient das Ruhr-Casino des VfL Bochum vor dem 1. TC Ludwigsburg und der TSG Backnang. Bochum konnte damit den sechsten Platz der DM bestätigen.Der Grün-Gold-Club Bremen erwies sich erneut als perfekter Gastgeber des Bremer Formationswochenende, das dieses Jahr zum 25. mal stattfand.
DM 2012 FG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


1. Grün-Gold-Club Bremen A 1 1 1 1 1 1 1
2. FG TSZ Aachen / TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß A 2 2 2 2 2 2 2
3. Grün-Gold-Club Bremen B 3 3 3 3 4 3 4
4. TSZ Velbert A 4 5 4 4 3 4 3
5. TSG Quirinus Neuss A 5 4 5 5 5 5 5
-----
6. Ruhr-Casino d. VfL Bochum A 8 6 6 6 7 7 6
7. 1. TC Ludwigsburg A 6 7 7 7 6 6 7
8. TSG Backnang 1846 Tanzsport A 7 8 8 8 8 8 8

Quelle: TNW, Volker Hey 10.02.2013

Neue Landesmeister braucht das Land - Christina Gidikas und Florian Schell

Gidikas-Schell 27.01.2012Am Sonntag, 27.01.2013 wurden in den Räumlichkeiten des Bielefelder TC Metropol die elf Landesmeisterschaften der Kinder, Junioren bis zur Jugend B Latein ausgetragen. Insgesamt wurden an diesem Wochenende 146 Starts gezählt, was unter anderem daher rührt, dass auch die Möglichkeit der Doppelstartmöglichkeiten für die D und C Klassen, die es seit diesem Jahr gibt, von vielen Paaren genutzt wurde. So war es auch diesen Paaren möglich in der nächst höheren Altersklasse mitzutanzen. Diese große Zahl an Paaren führte dazu, dass die Turnierleiter Rene Dall und Andreas Picker des Öfteren die zahlreich mitgereisten Eltern und Zuschauer bitten mussten die Fläche zu räumen, denn diese wollten es nicht versäumen ihren Sprösslingen so nah wie möglich zu sein, um sie zu sehen und anzufeuern.

Bei einer der drei Meisterschaften unter zehn Startern an diesem Tag, den Kindern C-Latein, gingen neun Paare an den Start. Landesmeister wurden hier David Jenner/Elisabeth Tuigunov mit 4 gewonnen Tänzen. Auf Platz zwei folgten Nikita Pimenow/Ester Rykovski und freuten sich über den Vizelandesmeistertitel. Bronze ging an Nikita Steiger/Alexandra Maul.

Bei den Junioren I B-Latein gingen insgesamt elf Paare an den Start. Mit eindeutiger Wertung gewannen Daniel Ruf/Rita Schumichin die Landesmeisterschaft. Ebenso eindeutig sicherten sich David Jenner/Elisabeth Tuigunov erneut Edelmetall und damit den Vizelandesmeistertitel. Bei den Plätzen vier bis sechs war man sich nicht so einig. Schließlich setzen sich Nikita Steiger/Alexandra Maul auf Platz drei durch.

In der Junioren II B-Latein starteten 13 Paare, von denen sich Florian Schell/Christina Gidikas mit fünf gewonnen Tänzen absetzten und somit neue Landesmeister wurden. Hinter ihnen auf Platz zwei, ebenso eindeutig, Leon Scerbina/Mishel Krys. Komplettiert wurde das Treppchen von Daniel Ruf/Rita Schumichin, die sich knapp die Bronzemedaille sicherten, nachdem sie bereits Landesmeister in der Junioren I B-Latein geworden waren.

Beendet wurde dieser, am Ende elfstündige Turniertag, mit der Landesmeisterschaft der Jugend B-Latein. Hier sicherten sich Michael Otto/Daria Kliewer den Landesmeistertitel und die Goldmedaille. Bei den Junioren II waren Philipp Reichelt/Evelyn-Marie Vasilyev noch vierte, aber bei der Jugend sicherten sie sich den Vizelandesmeistertitel. Das letzte bronzene Edelmetall des Tages ging an Boris Kulakow/Evelyn Müller auf Platz drei.

Das Gesamtergebnis finden Sie unter Leistungssport/Meisterschaften und auf den Seiten des Ausrichters.


Text: Thorben Heks
Foto: Florian Schell - Christina Gidikas, sports-picture.net

Sandra Baehr (29.01.2013; 11:52)

EstateLite Plone Theme by Quintagroup © 2005-2012