Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is EstateLite Plone Theme
Sie sind hier: Startseite

Vereinsnachrichten

Anfänger- und Wiedereinsteiger-Clubkreis Donnerstags 20-22 Uhr.
Einstieg jederzeit möglich — 4 Wochen kostenlos schnuppern.

Überraschung in Hohegeiß

In Hohegeiß fanden nach dem 70. Oberharzer Tanzsportseminar über Pfingsten wieder die Standard-Turniere aller Senioren-Klassen statt.


Ein Höhepunkt war wie in den vorigen Jahren das Qualifikationsturnier "Goldene 55" der Senioren III S am Samstag. Hier erreichte unser Paar Horst und Kerstin Stepuhn den 11. Platz von 65 Paaren. Uwe und Rita Pietschmann konnten sich für die 1. Zwischenrunde qualifizieren und kamen in diesem sehr starken Feld auf Platz 39.

Uwe und Rita starteten auch noch am Pfingstmontag und belegten in der Senioren III S den 10. Platz.

Am Sonntag gewannen Roman Skora und Gabriele Ziegler das Turnier der Senioren II C und erreichten im nachfolgendem Turnier der Senioren I C sowie auch am Pfingstmontag im Finale jeweils den 6. Platz. Im nachfolgenden Turnier der Senioren II C belegten sie dann Platz 2.

Die größte Überraschung erlebten Michael Werner und Christiane Anders-Werner, die bis Ende letzten Jahres noch in unserer BSW-Gruppe getanzt hatten und erst Ostern in die C-Klasse aufgestiegen waren. Sie gewannen am Sonntag das Turnier der Senioren III C und stiegen am Pfingstmontag als Sieger des Senioren III C - Turniers in die B-Klasse auf. Auch das nachfolgende Senioren III B - Turnier konnten sie mit 4 von 5 Einsen in ihrem Lieblingstanz Wiener Walzer, den sie nun erstmals auch im Einzelturnier tanzen durften, gewinnen.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren.

WDSF Open in Paris - Erfolge für den TD

26.-28.05.2017 - Paris

Am vergangenen Wochenende fanden in Paris viele WDSF-Turniere statt. Am Start waren auch vier TD-Paare bei fünf verschiedenen Turnieren.

Im WDSF Int. Open Lateinturnier traten Vinzenz Dörlitz & Albena Daskalova an. Die beiden reisten mit dem "Team 13" rund um Bundestrainer Horst Beer in Paris an, um die Erfolge ihres "Team 13"-Trainings der vergangenen Woche zu ernten. 11 DTV-Paare gingen insgesamt in der Vorrunde an den Start, wovon sich drei Paare für das Semifinale qualifizieren konnten. 
Als einzige schafften Vinzenz & Albena den Sprung ins Finale und tanzten dort unter den kritischen Augen des Bundestrainers eine hervorragende Endrunde. Dies sahen auch die Wertungsrichter/innen so und zogen ihnen viele Wertungen zwischen 3 und 5. Am Ende belegten Vinzenz Dörlitz & Albena Daskalova den hervorragenden Platz 5

Noch besser lief es für Dumitru Doga & Sarah Ertmer bei WDSF Int. Open Standardturnier. Mit 63 von 65 möglichen Kreuzen zogen die beiden in das Finale ein und waren daher in der Endrunde die klaren Favoriten. Von dieser Favoritenrolle ließen sie sich allerdings nicht verunsichern und zeigten auch im Finale eine sehr souveräne und beeindruckende Leistung. Dafür erhielten sie in allen fünf Tänzen den ersten Platz und belegten am Ende des Turnier Rang 1 🏆 ganz oben auf dem Treppchen.

Horst & Kerstin Stepuhn, die seit Kurzem für den TD Düsseldorf tanzen, starteten in Paris gleich zweimal. Schon am Freitag gingen sie im WDSF Open Standardturnier der Senioren III S an den Start. Von anfangs 50 Paaren konnten sich 24 Paare für das Viertelfinale qualifizieren, unter ihnen auch Horst & Kerstin Stepuhn. Am Ende belegten sie Rang 15 und verpassten somit nur knapp die Qualifikation für das Semifinale. 
Am Sonntag starteten beide dann noch bei den "Jüngeren" der Senioren II S. Auch dort zeigten sie eine sehr gute Leistung und bewiesen gute Kondition. Wieder schafften sie die Qualifikation für die 24er-Runde und belegten den 23. Platz.

Im WDSF Open Standardturnier Senioren IV S gingen Siegfried Schönfelder & Irene Marcinczyk an den Start. Mit viel Schwung zeigten sie ihr Können und belegten Platz 19. 

➡️  DIE ERGEBNISSE IN DER ÜBERSICHT:

🚩 WDSF Int. Open Latein
• Vinzenz Dörlitz / Albena Daskalova - 5. Platz (bestes DTV-Paar)

🚩 WDSF Int. Open Standard
• Dumitru Doga / Sarah Ertmer - 1. Platz 🏆

🚩 WDSF Open SEN II S Standard
Horst Stepuhn / Kerstin Stepuhn - 23. Platz

🚩 WDSF Open SEN III S Standard
• Horst Stepuhn / Kerstin Stepuhn - 15. Platz

🚩 WDSF Open SEN IV S Standard
• 
Siegfried Schönfelder / Irene Marcinczyk - 19. Platz


dörlitz-daskalova-wdsf-intopen-latein-paris-20170527-fotocredit-privat-001.jpgdörlitz-daskalova-wdsf-intopen-latein-paris-20170527-fotocredit-privat-002.jpg
Vinzenz Dörlitz & Albena Daskalova

(Foto: Privat)

 

stepuhn-schoenfelder-marcinczyk-wdsf-open-paris-20170527-fotocredit-privat-001.jpgstepuhn-wdsf-open-paris-20170527-fotocredit-privat-001.jpg
stepuhn-schoenfelder-marcinczyk-doga-ertmer-wdsf-open-paris-20170527-fotocredit-privat-001.jpgstepuhn-schoenfelder-marcinczyk-wdsf-open-paris-20170527-fotocredit-privat-003.jpg
Horst & Kerstin Stepuhn - Siegfried Schönfelder & Irene Marcinczyk - Dima Doga & Sarah Ertmer
(Fotos: Horst Stepuhn)

Landesmeisterschaften HGR D & C Standard

27.05.2017 - Dortmund

Der TSC Dortmund war in diesem Jahr Ausrichter der TNW-Landesmeisterschaften der HGR D & C Standard. Für den TD Düsseldorf ging jeweils ein Paar bei jeder Landesmeisterschaft an den Start. Und in beiden Fällen räumte der TD richtig ab!

Bei der Landesmeisterschaft HGR D Standard gingen Alexander von Lennep & Lena Vignold - die erst seit Kurzem für unseren Verein starten - an den Start. Die beiden hatten die vergangenen Wochen intensiv genutzt und sich nicht nur tänzerisch und technisch, sondern auch konditionell mit Fitnesstraining auf diese Meisterschaft vorbereitet. Das zahlte sich aus!
Während manche Paare schon nach der Vorrunde stark ins Schwitzen kamen zeigten Alexander und Lena auch in der Zwischenrunde ein sehr sicheres Auftreten auf dem Parkett. Damit qualifizierten sie sich verdient für das Finale. Und auch im Finale war schnell klar, dass sie zu den Favoriten gehören. Mit zweimal Rang 2 und einem geteilten Rang 2 belegten sie am Ende den 2. Platz und sicherten sich die Silbermedaille. Zudem durften sie den Aufstieg in die C-Klasse feiern.

Durch den Aufstieg von Alexander und Lena traten bei der Landesmeisterschaft HGR C Standard zwei TD-Paare an. Lena und Alexander konnten sich in diesem Turnier auch für die Zwischenrunde qualifizieren und belegten den 20. Platz.
Für Marcel Lison & Annel Oschlykow ging es über die Zwischenrunde hinaus weiter über das Semifinale direkt in die Endrunde. Schon bei "Hessen tanzt" vor einer Woche konnten sie sich den 3. Platz im Finale sichern und untermauerten dies auch bei der LM. Mit einigen 1er-Wertungen erhielten sie viermal den 2. Rang und belegten somit am Ende auch den 2. Platz, der ihnen - wie ihren Vereinskameraden - die Silbermedaille einbrachte. Auch sie durften sich über den Aufstieg in die B-Klasse freuen. 

➡️  DIE ERGEBNISSE IN DER ÜBERSICHT:

🚩 LM HGR D Standard
 • Alexander von Lennep / Lena Vignold - 2. Platz 

🚩 LM HGR C Standard
• Marcel Lison / Annel Oschlykow - 2. Platz
• Alexander von Lennep / Lena Vignold - 20. Platz

 

lennep-vignold-lm-hgr-d-std-20170527-fotocredit-privat.jpg
Alexander von Lennep & Lena Vignold - HGR D - 2. Platz
(Foto: Privat)

 

lison-oschlykow-lm-hgr-c-std-20170527-fotocredit-privat-001.jpglison-oschlykow-lm-hgr-c-std-20170527-fotocredit-privat-002.jpg
Marcel Lison & Annel Oschlykow - HGR C - 2. Platz
(Foto: Privat)

Hessen tanzt 2017 - Sonntag

21.05.2017 - Frankfurt a.M.

Auch am dritten und letzten Tag von "Hessen tanzt" 2017 gaben unsere Standard- & Lateinpaare nochmal alles und konnten sehr gute Ergebnisse erreichen.

Die einzigen Standardtänzer an diesem Tag waren Marcel Lison & Annel Oschlykow. Schon am Samstag konnten sie in der HGR C Standard das Finale erreichen. Dies wiederholten sie am Sonntag und platzierten sich erneut mit Rang 3 auf dem Treppchen. 

Im mit 62 Paaren besetzten DTV-Ranglistenturnier der Junioren II B Latein gingen zwei TD-Paare an den Start. Daniel Ovchinnikov & Anisa Farhi erreichten souverän das Viertelfinale und platzierten sich am Ende auf Rang 19
Für Nikolai Sent & Sophie Scherer lief es im gleichen Turnier noch etwas besser. Sie schafften den Sprung ins 13-paarige Semifinale und platzierten sich auf dem 11. Platz.

Im Turnier der HGR B Latein gingen gleich drei TD-Paare an den Start. Am besten lief es an diesem Tag für Marc Horvath & Ines Behrendt. Nachdem sie die Vorrunde mit 94 (!!!) Paaren "überstanden" hatten und sich - auch Dank guter Kondition - durch drei Zwischenrunde getanzt hatten, erreichten sie mit fünf weiteren Paaren die Endrunde. 
Im Finale erhielten sie von den Wertungsrichtern fünfmal den zweiten Platz und standen auch in der Gesamtwertung letztlich auf Rang 2. Somit konnten sie das Turnier souverän auch als bestes TNW-Paar abschließen.

Im DTV-Ranglistenturnier der HGR S Latein standen Vinzenz Dörlitz & Albena Daskalova u.a. mit den amtierenden Deutschen Meistern Timur Imametdinov & Nina Bezzubova auf dem Parkett. Vinzenz und Albena zeigten von Beginn eine sehr gute Leistungen in allen Tänzen und machten klar, dass sie zu den Top-Paaren des Starterfeldes gehören.
Sie erreichten souverän das Semifinale und waren schon mit dem Einzug in dieses bestes TNW-Paar. Leider fehlten am Ende nur 4 Kreuze für die Qualifikation zur Endrunde. Vinzenz und Albena beendeten das Turnier auf dem Anschlussplatz 7

 

➡️  DIE ERGEBNISSE VON SONNTAG IN DER ÜBERSICHT:

🚩 HGR C Standard
Marcel Lison / Annel Oschlykow - 3. Platz 🔝

🚩 JUN II B Latein
Nikolai Sent / Sophie Scherer - 11. Platz
Daniel Ovchinnikov / Anisa Farhi - 19. - 20. Platz

🚩 HGR C Latein
Alexander von Lennep / Lena Vignold - 42. - 43. Platz

🚩 HGR B Latein
Marc Horvath / Ines Behrendt - 2. Platz 🔝
Marcel Lison / Annel Oschlykow - 36. - 37. Platz
Bernd Winkelmann / Anna Reimer - 88. - 90. Platz

🚩 HGR S Latein
Vinzenz Dörlitz / Albena Daskalova - 7. Platz

 

lison-oschlykow-hessen-tanzt-2017-hgr-c-std-20170521-fotocredit-privat-001.jpglison-oschlykow-hessen-tanzt-2017-hgr-c-std-20170521-fotocredit-privat-002.jpg
Marcel Lison & Annel Oschlykow wurden Dritte in der HGR C Standard
(Fotos: Privat)

Erfolgreicher Turniertag in Mülheim

Beim Turniertag am 21. Mai 2017 in Mülheim a.d.Ruhr konnten Michael Werner und Christiane Andres-Werner das Turnier der Sen.III C gewinnen.

Anschließend durften sie als Sieger des Turniers in der Sen.III B Klasse ihren Lieblingstanz Wiener Walzer im Turnier ausprobieren. Auch hier schafften sie die Endrunde und belegten einen tollen 4. Platz hinter Wolfgang Göbel und Jutta Spiess, die mit Platz 3 eine Platzierung verbuchen konnten.



Nach vielen Erfolgen mit der BSW Mannschaft haben Stefan Zilles und Monika Geburtsky es gewagt, erstmalig an einem Sen.III D Turnier ebenfalls am 21. Mai 2017 in Mülheim teilzunehmen.
Nachdem sie sich nach der Zwischenrunde für das Finale qualifiziert hatten, konnten sie ihr erstes Turnier in der Sen.III D gewinnen und als Sieger nach Hause gehen.

Allen Paaren  gratulieren wir ganz herzlich.  

Sportwartin Ute Sinde

 

 

 

 

 

Die Gesamtergebnisse finden Sie hier.

EstateLite Plone Theme by Quintagroup © 2005-2012